Heyho!

Schön, dass du mal
bei mir vorbeischaust!


  Startseite
  Archiv
  Liebesgedichte
  Weitere Gedichte
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

http://myblog.de/kuschelfant

Gratis bloggen bei
myblog.de





Das Leben ist ungerecht!

Ich weiß auch nicht.
Da bereitet man sich stundenlang auf irgendwelche Klausuren vor, um ein möglichst gutes Ergebnis zu erzielen. Irgendwann bekommt man sie dann wieder und hat nur 'ne Drei oder noch schlechter...
Dann sind da mal zwei Klausuren, bei denen man sich von vornherein sagt "Joah, die Klausur wird eh nicht dein Ding, da bringt auch Lernen nichts.". Und am Ende bekommt man dann bei diesen Klausuren 'ne Eins Minus oder etwas Derartiges...
Keine Ahnung, aber soll mir das jetzt sagen, dass ich am besten nicht mehr lernen sollte, weil's dann besser läuft?!

Nunja, so ähnlich erging's mir jedenfalls am Montag mit meinem Englischvortrag, auf den ich mich kein Stück vorbereitet hatte, da 1.) jemand anderes noch seinen Vortrag halten sollte, ich 2.) am selben Tag einen eigentlich nicht ernst zu nehmenden Physik-Test schrieb, mir 3.) noch zwei Schulstunden an den regulären Unterricht rangehangen wurden, um eine eklige Geo-Klausur zu schreiben und 4.) zu guter Letzt danach noch drei Kilometer auf Zeit (nach)laufen sollte. Tja, da hatte ich mir gesagt "Nein, deine Englischlehrerin war jetzt krank, du weißt von nichts, hast heute mit Verlaub Besseres zu tun als diesen Englischvortrag zu halten, du bist gar nicht vorbereitet, also kann das nichts werden. Die Englischlehrerin würde mich keinesfalls dazubringen, in der heutigen Stunde diesen Vortrag zu halten, obgleich ich mein Material dabeihabe!". Da die Deutschstunde vor Englisch ausgefallen war, nutzte ich die Zeit, um mich noch ein bisschen Geografie zu lernen, so dass ich zu Beginn der Englischstunde noch vollkommen im Asiatisch-pazifischen Wirtschaftsraum-Rausch war. Erst einmal kam die Lehrerin einige Minuten zu spät, rannte dann an mir mit den Worten "Los Christian, du bist dran, ab nach vorn." an mir vorbei und ich saß mehr oder weniger regungslos da... Die Lehrerin: "Hast du etwa dein Material nicht dabei" - "Doch, schon, aber ich bin gar nicht vorbereitet, da ich heute..." (abgewürgt) - "Na dann los, egal, ob du vorbereitet bist oder nicht. Ich war krank, wir müssen die Vorträge noch vor den Ferien schaffen! [...] So, dann hören wir in der heutigen zuerst den Vortrag von Christian und danach kommt der nächste." Nun muss ich wohl erwähnen, dass mein Vortrag auf eine komplette Unterrichtsstunde (45 min) ausgelegt war, von jener nun sowieso schon nur noch 37 Minuten übrig waren.
So stand ich nun vor dem Englischkurs mit meinen acht Kärtchen voll mit Text über "the role of women and marriage in mythology" und hatte anfangs gar nichts mehr von jenem Thema im Kopf.
Ich klebte fast nur an meinem Papier, meine Aussprache war auch nicht die Beste und der Kurs hat letztlich so gut wie gar nichts verstanden, da viele neue Vokabeln und ebenso viele irritierende Götternamen in meinem Vortrag vorkamen und ich die Informationen aus gegebenem Grund (s.o.: ein weiterer Vortrag sollte folgen) quasi nur so herunterrasselte... einfach nur sauschlecht. Allerdings gab es dann doch zwei Personen, die wohl alles verstanden hatten - die Englischlehrerin und ich! Grandios, nicht wahr?! Schon während des Vortrages dachte ich mir "Junge, du bist 'nicht nur schlecht, sondern grottenschlecht' (zitiert nach Dieter Bohlen (iiieh!)) - nunja, kassierst du halt deine Drei oder Vier dafür, aber dann hast du's wenigstens hinter dir, diesen Kurs willst du eh nicht ins Abitur einbringen.", soweit zu meinen Erwartungen.
Es waren nur noch wenige Minuten von der Stunde übrig und derjenige, der einen weiteren Vortrag hätte halten sollen / können, hatte sein Material sowieso nicht dabei, also laberte die Lehrerin noch, was wir in den drei verbleibenden Stunden noch machen würden - interessiert hat's wohl nicht wirklich jemanden, aber's hat jedenfalls die zeit gefüllt.
Als es dann geklingelt hatte, ging ich nach vorn, um zu erfahren, was ich denn für meinen verpeilten Vortrag bekommen hätte... "Ja, Christian, dein Vortrag war eine regelrechte Flut an Informationen, sicherlich nicht sehr leicht zu verstehen, aber du hast dich letztlich auch auf das Wesentliche beschränkt, hat mir sehr gut gefallen. Zwar waren ein paar kleine sprachliche Aspekte nicht korrekt, aber insgesamt gebe ich dir dafür eine Eins minus." ... ?!?!?!
Ich musste wirklich aufpassen, dass mir kein "Waaaaas?!" oder etwas Ähnliches rausrutschte... Ehrlich gesagt (geschrieben), bin ich mit dieser Note eigentlich nicht zufrieden, sie ist einfach nicht gerechtfertigt und ebenso wenig verdient... ja, das Leben ist ungerecht.

Ciao,
Chrissi.
29.3.07 21:30
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Funky / Website (29.3.07 18:38)
Aber ist doch schön, wenn es positiv ungerecht ist

LG
Funky

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung