Heyho!

Schön, dass du mal
bei mir vorbeischaust!


  Startseite
  Archiv
  Liebesgedichte
  Weitere Gedichte
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

http://myblog.de/kuschelfant

Gratis bloggen bei
myblog.de





CHECK24-Partnerprogramm

Wem diese wundervolle Werbung missfällt, der solle sich bei mir beschweren:

Jetzt Bares Geld sparen beim Strom-Vergleich!
16.12.16 08:30


Werbung


Weihnachtswirrwarr.

Hallo und fröhliche Weihnachten zusammen, jedenfalls all' denjenigen, die sowas gerne hören bzw. lesen - ich persönlich gehöre derzeit eher weniger dazu.

Beginnen möchte ich mit einem Zitat meines Vaters, dass er vor zwei, drei Stunden beim Weihnachtsessen im Familienrahmen zum Besten gab: "Jesus predigt Mäßigung, und zum Feste seiner Geburt hauen wir uns den Bauch voll - was für ein Frevel."
Zwar bin ich in keinster Weise gläubig, doch wissen, worum's in diesem Falle geht, gehört ja wohl zur Allgemeinbildung dazu.
Diese Aussage, ein wahres Wort, so gegensätzlich wie das Leben selbst - ja, so treffend formuliert, dass ich es hier unbedingt erwähnen musste!

Seit mittlerweile über einem halben Jahr hab' ich hier schon nichts mehr gebloggt gehabt, ich war mehr mit anderen, mehr oder weniger wichtigeren Dingen beschäftigt, zudem blieb in der Woche nun sowieso keine Zeit mehr für irgendetwas "Internetziges", da ich ja bei der Bundeswehr in Neubrandenburg rumgammeln darf.
Aber nun hab' ich ja ein Wenig Urlaub, vom 22.12. bis 02.01., wobei ich am 30.12. natürlich noch fix so einen schönen 24-Stunden-Dienst ableisten darf, naja, zum Glück nicht am 31.12. oder 01.01. - dann wäre Silvester futsch gewesen!
Wobei, genauer betrachtet, ist Silvester auch futsch, Silvester mit den Eltern, im Hote, irgendwo im Nordwesten Brandenburgs, na das kann ja spannend werden! Worauf habe ich mich da nur eingelassen?!
Ich will wieder zurück nach Kaiserslautern, zwar nicht die schönste Stadt, aber wohl die Stadt, in der ich meinen Kopf verlor.
Verführt vom Charakter, vom Intellekt, von der Schönheit, ungewollt, aber doch erwartet - klar wie Klosbrühe, meine Gedanken drehen sich im Kreis, endlose Zirkulation, sie sind nur bei ihr.

Wäre ich jetzt glücklicher, wenn ich diese zweitägige (22. - 23.12.) nicht unternommen hätte?
Wohlmöglich, die Sehnsucht wäre wesentlich geringer, Weihnachten wäre nicht ganz so trostlos, ich würde die Zeit nicht nur damit verbringen, mich von meinen Gedanken abzulenken.

Gedanken über Gedanken, was denkt sie wohl?
Nein, nein, ich hab' sie sowieso nicht verdient, sie hat etwas viel Besseres als mich verdient, ihr hohes Niveau - bewundernswert, da kann ich nicht mithalten, auch wenn ich's gern würde.
Ach, wäre ich doch nicht so schüchtern, aber vielleicht wäre ich sonst auch nur in ein viel größeres Loch als dieses hier gestürzt, nunja, ich werd' schon wieder herauskriechen aus meinem Loch!

Life goes on, life must go on, with or without you, you're the one, the one and only, can't you see?
25.12.07 17:30


Das volle Programm!

Hey Leute!
Ich möcht' euch mal wieder einigermaßen auf den neuesten Stand bringen - zumindest diejenigen, die es interessiert.

Das Abitur ist sowohl über- als auch bestanden - zwar habe ich meine eigens gesetzten Ziele verfehlt, aber wenigstens ist es nicht unter 3,0 o. Ä. geworden, passt schon.

- 28.06. Feierliche Abiturzeugnisausgabe.
- 29.06. Abiball mit allem Drum und Dran.
- 30.06. Letzter Arbeitstag bei McDonald's.
- 01.07. Ruhiger Sonntag - Entspannung!
- 02.07. Ab nach Neubrandenburg... die Bundeswehr will mich nun doch haben, als Funker - nunja, Glück im Unglück: Ich bin voraussichtlich direkt im April 2008 mit meinem Wehrdienst fertig, so dass ich entsprechend im Sommersemester 2008 mit einem passenden Studium beginnen könnte.

Großartig vermissen wird man mich ja wohl nicht - bei meiner grandiosen Aktivität!

Bis bald,
Chrissi.
23.6.07 01:30


Das Leben ist ungerecht!

Ich weiß auch nicht.
Da bereitet man sich stundenlang auf irgendwelche Klausuren vor, um ein möglichst gutes Ergebnis zu erzielen. Irgendwann bekommt man sie dann wieder und hat nur 'ne Drei oder noch schlechter...
Dann sind da mal zwei Klausuren, bei denen man sich von vornherein sagt "Joah, die Klausur wird eh nicht dein Ding, da bringt auch Lernen nichts.". Und am Ende bekommt man dann bei diesen Klausuren 'ne Eins Minus oder etwas Derartiges...
Keine Ahnung, aber soll mir das jetzt sagen, dass ich am besten nicht mehr lernen sollte, weil's dann besser läuft?!

Nunja, so ähnlich erging's mir jedenfalls am Montag mit meinem Englischvortrag, auf den ich mich kein Stück vorbereitet hatte, da 1.) jemand anderes noch seinen Vortrag halten sollte, ich 2.) am selben Tag einen eigentlich nicht ernst zu nehmenden Physik-Test schrieb, mir 3.) noch zwei Schulstunden an den regulären Unterricht rangehangen wurden, um eine eklige Geo-Klausur zu schreiben und 4.) zu guter Letzt danach noch drei Kilometer auf Zeit (nach)laufen sollte. Tja, da hatte ich mir gesagt "Nein, deine Englischlehrerin war jetzt krank, du weißt von nichts, hast heute mit Verlaub Besseres zu tun als diesen Englischvortrag zu halten, du bist gar nicht vorbereitet, also kann das nichts werden. Die Englischlehrerin würde mich keinesfalls dazubringen, in der heutigen Stunde diesen Vortrag zu halten, obgleich ich mein Material dabeihabe!". Da die Deutschstunde vor Englisch ausgefallen war, nutzte ich die Zeit, um mich noch ein bisschen Geografie zu lernen, so dass ich zu Beginn der Englischstunde noch vollkommen im Asiatisch-pazifischen Wirtschaftsraum-Rausch war. Erst einmal kam die Lehrerin einige Minuten zu spät, rannte dann an mir mit den Worten "Los Christian, du bist dran, ab nach vorn." an mir vorbei und ich saß mehr oder weniger regungslos da... Die Lehrerin: "Hast du etwa dein Material nicht dabei" - "Doch, schon, aber ich bin gar nicht vorbereitet, da ich heute..." (abgewürgt) - "Na dann los, egal, ob du vorbereitet bist oder nicht. Ich war krank, wir müssen die Vorträge noch vor den Ferien schaffen! [...] So, dann hören wir in der heutigen zuerst den Vortrag von Christian und danach kommt der nächste." Nun muss ich wohl erwähnen, dass mein Vortrag auf eine komplette Unterrichtsstunde (45 min) ausgelegt war, von jener nun sowieso schon nur noch 37 Minuten übrig waren.
So stand ich nun vor dem Englischkurs mit meinen acht Kärtchen voll mit Text über "the role of women and marriage in mythology" und hatte anfangs gar nichts mehr von jenem Thema im Kopf.
Ich klebte fast nur an meinem Papier, meine Aussprache war auch nicht die Beste und der Kurs hat letztlich so gut wie gar nichts verstanden, da viele neue Vokabeln und ebenso viele irritierende Götternamen in meinem Vortrag vorkamen und ich die Informationen aus gegebenem Grund (s.o.: ein weiterer Vortrag sollte folgen) quasi nur so herunterrasselte... einfach nur sauschlecht. Allerdings gab es dann doch zwei Personen, die wohl alles verstanden hatten - die Englischlehrerin und ich! Grandios, nicht wahr?! Schon während des Vortrages dachte ich mir "Junge, du bist 'nicht nur schlecht, sondern grottenschlecht' (zitiert nach Dieter Bohlen (iiieh!)) - nunja, kassierst du halt deine Drei oder Vier dafür, aber dann hast du's wenigstens hinter dir, diesen Kurs willst du eh nicht ins Abitur einbringen.", soweit zu meinen Erwartungen.
Es waren nur noch wenige Minuten von der Stunde übrig und derjenige, der einen weiteren Vortrag hätte halten sollen / können, hatte sein Material sowieso nicht dabei, also laberte die Lehrerin noch, was wir in den drei verbleibenden Stunden noch machen würden - interessiert hat's wohl nicht wirklich jemanden, aber's hat jedenfalls die zeit gefüllt.
Als es dann geklingelt hatte, ging ich nach vorn, um zu erfahren, was ich denn für meinen verpeilten Vortrag bekommen hätte... "Ja, Christian, dein Vortrag war eine regelrechte Flut an Informationen, sicherlich nicht sehr leicht zu verstehen, aber du hast dich letztlich auch auf das Wesentliche beschränkt, hat mir sehr gut gefallen. Zwar waren ein paar kleine sprachliche Aspekte nicht korrekt, aber insgesamt gebe ich dir dafür eine Eins minus." ... ?!?!?!
Ich musste wirklich aufpassen, dass mir kein "Waaaaas?!" oder etwas Ähnliches rausrutschte... Ehrlich gesagt (geschrieben), bin ich mit dieser Note eigentlich nicht zufrieden, sie ist einfach nicht gerechtfertigt und ebenso wenig verdient... ja, das Leben ist ungerecht.

Ciao,
Chrissi.
29.3.07 21:30


Kurz und knapp

Hey Leute!

Mal schauen, wie lang dieser Eintrag letztendlich noch werden wird.

Ich wollte in erster Linie nur mal kurz bescheid geben, dass es mich auch noch gibt!
Nunja, es hat sich in den letzten drei Monaten wieder viel getan; Mitte/Ende April stehen die Abiturprüfungen an - die (vorerst) letzte schulische Hürde... und dann wird durchgestartet, allerdings erst einmal als Zivi oder bei der Bundeswehr - ich bin noch ziemlich unentschlossen, obwohl ich schon gemustert wurde. Nundenn, es wird sich zeigen.

Heute früh beim Aufstehen hatte ich vielleicht einen steifen... (*haha*)... Hals, irgendwie muss ich schlecht gelegen haben, so dass ich meinen Kopf derzeit kaum nach links bewegen kann, ich hoffe, das legt sich in dieser Nacht wieder.

Hachja, es gibt noch so viel zu tun... zwar würde ich gerne reden, aber nur mit bestimmten Personen, eigentlich gerade sowieso nur mit einer, die ich aber irgendwie nicht mehr zu Gesicht bekomme... zu schade, aber was soll's, so werd' ich mich eben wieder etwas früher in meinem Bett verkriechen, und versuchen, ein bisschen länger zu schlafen, um die nächsten Tage (und den damit verbundenen Stress) einigermaßen gut zu überstehen.

In diesem Sinne ein schönes, erholsames Wochenende,
Chrissi.
9.3.07 21:30


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung